Impulse

Gute Gedanken erschaffen ein wertvolles Leben.

 

Grundsätzlich gilt: Jedes Leben ist wertvoll und jeder Gedanke hat seine Berechtigung.

 

Gedanken über die Zeit

(25.05.2021) 

Wie oft gerät uns die Fähigkeit aus dem Blickfeld, den gegenwärtigen Augenblick in Ruhe zu betrachten? Wir pendeln quasi zwischen Vergangenheit und Zukunft hin und her, wie das Pendel einer alten Standuhr und berühren die Gegenwart nur im Vorübergehen. Um diese Gegenwart zu erfahren, müssten wir demnach – um bei diesem Bild zu bleiben – das Pendel anhalten? Auch wenn es sich seltsam anhört, im Grunde läuft es darauf hinaus. In den seltenen Momenten, in denen wir ganz im „Hier und Jetzt“ sind, kommt unser Zeitempfinden zum Stillstand. Die Zeit scheint stillzustehen. Alles kann stiller werden …

Erst die Bereitschaft zur Veränderung verändert

(28.04.2021) 

Darf’s ein wenig mehr sein? Oder viel mehr? Oder ist weniger doch mehr? Und während dieser Tage unser natürliches Bedürfnis nach Fülle auf verschiedene Art und Weise zum Ausdruck kommt, kann man sich fragen, was den Mangel manifestiert und uns daran hindert, Erfüllung zu finden. Sind es die äußeren Bedingungen? Sind es die inneren Rätsel? Sind es die Aufgaben, die uns verwundern oder herausfordern sollen? Ist es die verborgene Wahrheit, die es zu entschlüsseln gilt, bevor wir jenseits der Fragen zu einer neuen Wirklichkeit finden? Vielleicht hilft es, sich zunächst daran zu erinnern, dass wir uns gemeinsam auf eine Lösung zubewegen. Alles, was wir für uns und andere zu erreichen suchen, nimmt seinen Anfang in der inneren Bereitschaft zur Veränderung. Und in einem Silberstreif am Horizont … mehr oder weniger …

 

Die Sache mit der Geduld 

(27.03.2021) 

Es gibt Zeiten, in denen scheint „Geduld“ wie in Stein gemeißelt auf der To-do-Liste des Lebens zu stehen. Und ohne Frage ist dies eine große Herausforderung, die uns bisweilen an die Grenzen bringt, insbesondere, wenn niemand sagen kann, was uns morgen überraschen wird. Früher wurde Geduld auch als „Langmut“ bezeichnet, was ein wenig von der zeitlichen Dimension erahnen lässt, die diese Fähigkeit von uns fordern kann. Auf der Suche nach einem hoffnungsvollen Bild, das uns durch die Zeit trägt, gelangen wir dann letztlich wieder in den gegenwärtigen Augenblick zurück und zu der Frage, was uns heute Freude machen könnte. Wenn wir darauf eine Antwort finden, können wir in kleinen Schritten die Gegenwart gestalten …

 

Es ist alles immer in Bewegung 

(27.02.2021) 

Wenn wir beim Blick in die äußere Welt den Eindruck haben, dass alles stillzustehen scheint, tendieren wir vielleicht dazu, auch uns selbst im Leerlauf zu wähnen. Und erst bei genauerer Betrachtung stellen wir fest, dass es immer eine Bewegung gibt, auch wenn sie kaum wahrnehmbar ist – so wie beim Mond, der gemächlich seine Bahn über den nächtlichen Himmel zieht. Den Gang des Mondes können wir sogar recht gut erkennen, wenn wir ihn eine Zeit lang hinter einem stillen Objekt ansehen, wie einem Haus oder dem Geäst eines Baumes. So wird unsere Ruhe zum Ausgangspunkt einer neuen Erfahrung …

 

2021 - Jahr der Chancen 

(27.01.2021) 

Mit dem Blick auf das neue Jahr und die anstehenden Herausforderungen, die jeder einzelne von uns zu bewältigen hat und wir alle als Gemeinschaft, kann es helfen, sich von Zeit zu Zeit daran zu erinnern, wie groß und weitreichend unsere Möglichkeiten sind und wieviel wir bereits erreicht haben. Unsere gemeinsamen Werte und Ziele sind unsere Wegweiser auf dieser Reise durch das weite Land. Und wenn der Wind der Veränderung durch unsere Innenräume weht und alles mit sich nimmt, was uns gefangen hält, blicken wir erstaunt auf unsere wahre Natur und auf alles, was in unseren Händen liegt. Manchmal brauchen wir nur ein paar Worte, ein Bild, eine Melodie, ein Lächeln, einen Kuss, um uns ganz zu fühlen … und so zu bleiben.

 

Zum Jahresende 2020 

(28.12.2020) 

Wenn wir nach all den Ereignissen der vergangenen Monate in einem Moment der Stille angekommen sind, wird uns die Unvorhersehbarkeit unseres Lebenswegs mit all seinen Höhen und Tiefen deutlich bewusst. Wie wenig wissen wir von den Ereignissen, die unser Leben begleiten, beeinflussen und manchmal auch bestimmen. Wie überraschend anders kann alles verlaufen. Was wir wissen können, ist, dass wir auf dem Weg sind und dass wir uns immer wieder besinnen können auf das, was unserem Leben Tiefe und Bedeutung verleiht. Ob dies die Menschen sind, die uns am Herzen liegen, die Erfahrungen, die uns Freude schenken – im kleinen oder großen Rahmen – oder die Ziele, die uns über unsere Grenzen hinaustragen. Alles, was uns innerlich bewegt, ist bedeutungsvoll. In diesem Sinne wünschen wir allen ein gutes und lichterfülltes Jahr 2021.

 

Das Leben wird vorwärts gelebt 

(30.11.2020) 

„Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden“, hat der dänische Philosoph Søren Kierkegaard (1813–1855) gesagt. Eine schöne Formulierung, die uns daran erinnern kann, dass wir in Gedanken über die Vergangenheit vor allem Erkenntnisse gewinnen können, das Leben selbst aber unmittelbar jetzt stattfindet und unseren Blick in die Zukunft richtet. Wenn wir dazu verständnisvoll umgehen können mit dem was geschehen ist, wird das, was wir zu wünschen wagen, von Leichtigkeit begleitet.

 

Tausche Angst gegen Selbstvertrauen 

(30.10.2020) 

Besonders in den letzten Monaten seit März fragen sich viele Menschen wie sie mit der aktuellen Situation und der damit einhergehenden Unsicherheit besser umgehen können. Viele möchten raus aus der Ungewissheit der äußeren Umstände - rein in die Selbstbestimmung und in den inneren Frieden. Oder sie wollen (wieder) durchstarten. Die Zeit ist gekommen, Unsicherheit und Angst in Sicherheit und Selbstvertrauen zu verändern, oder umzuwandeln. 2020 kann trotz - oder sogar gerade wegen der aktuellen Situation - zu DEINEM Jahr werden, denn jetzt legst du die Grundlagen für 2021. November und Dezember sind ideale Monate, um in der eigenen Entwicklung nochmals richtig Gas zu geben.

 

Wie schaffst du das? Indem du dir ganz bewusst die Zeit für dich nimmst:

 

1. Ändere deinen Blickwinkel

Die aktuelle Situation ist die ideale Gelegenheit, alles nicht mehr „Stimmige“ und nicht „Passende“ in deinem Leben fallen zu lassen und dafür zu sorgen, dass dein Leben stimmig wird und damit „stimmt“.

 

2. Suche den höheren Sinn

Um die Antriebslosigkeit zu überwinden und nachhaltige Motivation zu stärken ist es wichtig, deinen eigentlichen Sinn vor Augen zu haben. Hier drei Fragen, die dich dabei unterstützen können: Was will ich auf dieser Welt bewegen? Wann fühle ich mich erfüllt? Was möchte ich bewirken?

 

3. Kontrolliere dein Verhalten in sozialen Medien

Häufig konsumieren wir unkontrolliert Nachrichten, die unseren Geist negativ beeinflussen. Nimm Abstand davon, um wieder klarer zu sehen und dich auf DEIN Vorankommen zu konzentrieren. Alles was nicht hilfreich für dich ist kannst du getrost ausblenden!

 

4.  Beginne sofort

Nicht warten, sondern starten! Warte nicht auf den perfekten Moment. Bestimme ihn, indem du dich jetzt dazu entschließt diese Zeit proaktiv zu nutzen, um deine Wunschzukunft zu kreieren.

 

 

7 elementare Regeln des Lebens

 

Schließe Frieden mit der Vergangenheit

So kann sie dir nicht die Gegenwart verpfuschen.

 

Es ist nicht wichtig, was andere über dich denken

… und wenn wir ehrlich sind, geht dich das auch gar nichts an.

 

Die Zeit heilt alle Wunden

Also entspann dich.

 

Niemand ist für dein Glück verantwortlich

Ausgenommen du selbst.

 

Vergleiche dich nicht mit anderen und verurteile auch niemanden

Du kannst nicht wissen was diese Menschen bereits durchgemacht haben.

 

Zerbrich dir nicht über alles und jeden den Kopf

Auf manche Sachen im Leben gibt es einfach keine Antwort.

 

Lächle und sei freundlich

Du kannst sowieso nicht alle Probleme dieser Welt lösen.

 

Sinnbilder

Du bist der/oder die Schöpferin deiner Realität und somit deines Lebens.

- Herzheimat.at -

Gedanken

 

Die erste Frage

Eine wichtige Intension auf dieser Plattform ist es, der Floskel zu entgehen die da heißt: „Wie geht es dir“? Meistens lautet die Antwort darauf "gut" oder sowas in der Art ... Das ist aber nur selten die ganze Wahrheit und meistens nicht einmal ansatzweise das, was das gegenüber wirklich fühlt. Ich bin dafür, dass die wichtigste Frage an einem anderen Menschen heißen sollte: „Bist du glücklich“? Erst dann eröffnet sich der Weg für wirklich relevante Antworten des Lebens.

 

Vergebung

Vergebung ist der einzige Weg zur Selbstbefreiung. Den sollte man sich auf keinem Fall entgehen lassen, ansonsten bleibt man ewig gefangen.

 

Liebe öffnet die Augen

Alle sagen „Liebe macht blind“. In Wirklichkeit ist es genau umgekehrt. Erst die Gabe, wahre Liebe zu fühlen, wird dir die Augen öffnen für alle Zeit. Des weiteren gilt : Nur bedingungslose Liebe ist echte Liebe. Alles andere ist nur ein Tauschhandel nach dem Motto, ich gebe dir wenn du mir gibst... 

 

Veränderung

Kein Mensch braucht zu dem zu werden was er sein will, sondern einfach nur zu sein was er sowieso ist und immer schon war.

Niemand kann das Leben eines anderen Menschen verändern. Sehr wohl die Sicht darauf. Des Weiteren: Jede Veränderung mag auf den ersten Blick gut sein, sie eröffnet neue Wege und neue Perspektiven. Jedoch sollte man stets überprüfen, ob auch die Richtung stimmt. Sehr schnell kann es nämlich sein, dass man nicht nur sich selbst, sondern auch alles andere verliert. Die gute Nachricht ist, dass man zu einem gewissen Teil jederzeit wieder zurückkehren kann wenn auch mit einem neuen Bewusstsein.

 

Zeit entstehen lassen

Das Leben ist zu kurz und jeder Tag zählt. Wir sollten nicht unnötig Zeit verschwenden und uns an die Vergangenheit gefesselt halten. Klüger ist es nach vorne zu schauen und wunderbare, neue Zeit zu erschaffen. Am besten mit dem Menschen den man liebt. Ein Rezept für Glück ist das, Negative zu vergessen und das Schöne im Herzen zu behalten.

 

Folge deinem Kompass

Nimm deine Träume als Antrieb, deine Wünsche als Wegweiser und folge dem inneren Kompass in deinem Herzen. Er wird dir immer den richtigen Weg weisen. Lerne einfach genau hinzuhören.

 

Weitere Gedanken zum Thema Liebe

Es gibt im Leben nichts Begehrenswerteres als zu lieben und geliebt zu werden. Hier geht es aber nicht um Sex oder anderen Bedürftigkeiten. Wahre Liebe ist so viel mehr und hat unzählige Ausdrucksformen. Meines Erachtens ist Liebe noch wichtiger als die Gesundheit. Wenn du krank bist und geliebt wirst, hat dein Leben immer noch mehr Qualität, als wenn du vor Gesundheit nur so strotzt, dich aber niemand auf dieser Welt liebt und du niemanden liebst.

 

Ziel

Mein Ziel ist es, ein Homodeus zu sein, ein neuartiger Typ Mensch, welcher wach im Leben steht und sich den Herausforderungen des Lebens mit offenen Augen und ganzem Herzen in moderner Denkweise stellt.

 

Das DICH-Prinzip

  • Was hindert dich, dich zu lieben?
  • Was hindert dich, dich zu fragen?
  • Was hindert dich, dich zu befreien?
  • Was hindert dich, du zu sein?

 

Wunsch

Ein Wunsch hat nur den einen Zweck: In Erfüllung zu gehen. Formuliere deine Wünsche möglichst präzise, denn das Universum hört genau hin.

 

Rezept für ein schönes Leben

Folge deinem Herzen. Mach was du liebst und was dir gut tut und lass bleiben, was dir schadet. Alles was andere über dich denken, ist deren Sache und hat nichts mit dir zu tun. Du bist einzigartig, geh deinen eigenen Weg.

 

Weglaufen

Ich will nicht mehr weglaufen von den eigenen Gefühlen, sondern im Feuer stehen bleiben, den Schmerz spüren und aushalten lernen. Erst dann werde ich wissen, wer Ich bin und was ich fühle.

 

Lernen

Das Leben ist ein einziger Lernprozess. Immer wenn du glaubst eine Sache gelernt zu haben, tauchen zehn weitere Dinge auf, von denen du noch keine Ahnung hast. Das beste Rezept ist, einfach niemals aufzuhören. Wann du ausgelernt hast? Im Sterbebett - vorher nicht.

 

Traum

Träume sind der Treibstoff des Lebens. Leider verirrt man sich auf dem Weg dorthin zu oft im Dickicht des Lebens. Trotzdem sollte man die Träume niemals aufgeben - das ist doch unter anderem der Sinn des Lebens.

 

Verrannt

Wie weißt du ob du dich verrannt hast? Kann man sich überhaupt verrennen? Erst wenn die Strecke zu Ende ist, kann man es wissen. Einfach umdrehen, oder die Richtung zu wechseln ist die einzige Möglichkeit. Spätestens wenn das wirkliche Ziel erreicht ist, wirst du es wissen.

 

Wird abgeschafft

  • die Angst
  • die Unsicherheit
  • die Zweifel
  • die Orientierungslosigkeit
  • die Sorgen
  • Die Wört „aber, wäre, hätte, sollte“
  • "schlechtes" Gewissen 

 

Entscheidung

Die wichtigste Entscheidung ist, dass du dich in erster Linie für dich selbst entscheiden musst. Wenn das nicht gemacht ist, wirst du nie wirkliche Entscheidungen treffen, sondern nur Anpassungen an die Umstände vornehmen. Und das kann kein freies Leben sein.

 

Verstehen

Etwas verstehen zu wollen, trennt dich von deinen Gefühlen. Wenn man die Fähigkeit hat, die echten Gefühle zu erkennen, muss man nicht verstehen wollen, sondern dann weiß man es einfach. Alles wird dann sonnenklar und zweifellos.

 

Gedanken

Gedanken sind wie Wolken, sie kommen und sie gehen. Mal stärker, mal schwächer, mal stürmischer und mal ruhiger. Mein wichtigster Gedanke: Ich werde zu einer Lichtgestalt und alle Menschen positiv inspirieren. Jeder soll erkennen, dass aus mir eine unerklärliche Strahlkraft ausgeht. Es wird sich zeigen, wer sich abwendet und wer sich angezogen fühlt. Der Weg, den mein Herz wählt, wird immer der richtige sein.

 

Der Weg zu mir

Es ist ein sehr schmerzvoller Weg im Feuer der Seele, über den Hürden des Lebens und auf den Steinen der Vergangenheit. Es erfordert unendlich viel Disziplin, Kraft und Ausdauer, aber es fühlt sich an, als würde ich nach langer Irrfahrt, endlich nach Hause kommen. Ich will nicht mehr zurück, sondern unbeirrt weitergehen, so lange, bis ich das Ziel erreicht habe.

 

Fehler

Wie man Fehler vermeidet - falls es so etwas wirklich gibt - weiß man nur, wenn man jeden einzelnen davon bereits selbst gemacht hat. Nur dann kennt man aus der echten Praxis und eigenen Erfahrung alle Stufen und Konsequenzen. Alles andere ist reine Theorie und hat mit der Wirklichkeit nichts zu tun.

 

Einschätzung

Sei sehr behutsam, wenn du versuchst andere Menschen einzuschätzen. Jeder hat in seinem Leben gelernt, gewisse Geheimnisse für sich zu behalten und diese auch mit allen Mitteln zu verteidigen. Das eigene Gehirn ist die letzte sichere Festung die wir haben.

 

Beziehung 

Der erste und wichtigste Schritt in Beziehungen ist die Selbstliebe. Dabei geht es aber nicht um Egoismus oder Narzissmus! Erst wenn man sich selbst liebt und akzeptiert, kann man nach außen gehen und jemanden anderen wirklich lieben bzw. so sehen, wie er ist. Wer es nicht gelernt hat, sich selbst zu lieben, wird immer andere Menschen belasten, um den eigenen Mangel auszufüllen. Diese Beziehungen sind dann immer einseitig, belasten das gegenüber und ziehen Energie. Erst durch die Eigenliebe beider Seiten, entsteht ein konstruktives Miteinander, welche beiden Kraft gibt, anstatt einer Seite Kraft zu ziehen. Eine gesunde Portion Selbstliebe ist somit die wichtigste Voraussetzung für lebendige Beziehungen.

 

Optimismus

Das Wort Optimismus von hinten gelesen heißt „sumsi mit po“. (Mehr zu diesem Thema folgt in einem Buch)

 

Was du willst

Du bekommst im Leben nur selten das was du willst, sondern das was du brauchst. Wie oft hat dich dein Wille schon hinters Licht geführt und das Leben hat dir etwas anderes geliefert als du wolltest. Sei ehrlich zu dir selbst. Auch wenn du es sehr oft am Anfang nicht verstehst, wirst du immer genau das bekommen, was du wirklich brauchst. Dieser Gedanke ist es wert, immer wieder mal gedacht zu werden.

 

Gefühle

Es ist wunderschön Gefühle zu haben - Punkt! Egal ob dich das Feuer der Leidenschaft fast verbrennt, ob du aus Freude Purzelbäume schlagen könntest, ob du vor Ärger aus der Haut fahren könntest, oder ob dich die Trauer fast auffrisst. Gefühle machen uns zu lebendigen Menschen mit einem wachen Geist. Erst das ganze Spektrum der Gefühle macht das Leben lebenswert. Es gibt nur zwei Arten von Gefühlen: Angst oder Liebe. Alle anderen sind nur Unterkategorien von dem einem oder anderem.

 

Kraft

Ich brauche Menschen um mich die Kraft haben, die selbst stark im Leben stehen und sich mit meiner eigenen Kraft auf Augenhöhe messen. Nur so ist ein gleichwertiger Austausch möglich und das ist auch die Voraussetzung für gegenseitiges Wachstum.

 

Angst oder Liebe

Alles was wir tun, machen wir aus Angst oder aus Liebe. Es gibt am Ende nur diese zwei Motive für alles!

 

Human Plugin-Synchronisation

Bei dieser Anwendung geht es darum, im Zustand der körperlichen Vereinigung sich gegenseitig zu synchronisieren. Das jeweilige Lebenstempo der zwei Menschen wird auf eine annähernd gleiche Welle gebracht. Einklang und Ausgeglichenheit sind die Folge, gepaart mit einer anhaltenden Entspannung. Das Langsame und Träge wird beschleunigt, das Schnelle und Hektische wird beruhigt. Das Ergebnis ist eine Win-Win-Situation für Beide.

 

Sei dein Schmied

„Jeder Mensch ist selbst Seines Glückes Schmied“ sagt ein alter Spruch. Manchmal ist es besser einen Fehler zu machen und dabei das Leben zu spüren, als etwas aus Angst zu verpassen. „Den Mutigen gehört die Welt - der Zauderer, der fällt“.

 

Weekstart

Der Begriff „Weekend“ ist weit verbreitet. Nun wurde ein neuer Begriff kreiert: „Weekstart“ Das bedeutet von Montag bis Mittwoch und birgt ein Riesenpotential, vor allem für Freiberufler.

 

Du …

Jeder Satz, den du bei einer Konversation mit anderen Menschen mit „du bist“ oder „du hast“ beginnst, bedeutet gleichzeitig auch „ich bin“ und „ich habe“. Bedenke das zu jeder Zeit.

 

Sonntag

Sonntag ist der Tag, an dem du ruhig mal innehalten darfst, um deinen inneren Kompass neu zu justieren.

 

Gefallen

Erst seitdem ich damit aufgehört habe anderen gefallen zu wollen, gefalle ich mir selbst. „Gefallen“ bedeutet wörtlich, dass man „gefallen“ ist, wenn man andere gefallen will. Also man „fällt“ ...

 

Teilen

Teile Gutes, alles kommt doppelt zu dir zurück. Liebe verdoppelt sich wenn man sie teilt.

 

Gute Nachricht

Du kannst im Leben nichts versäumen. Alles was wirklich für dich bestimmt ist, erreicht dich sowieso irgendwie.

 

Katze

Hast du eine Katze? Wenn ja, dann hast du automatisch Glück.

 

Mein Leben

  • Ich will frei und selbstbestimmt leben
  • Ich lasse mir keine Lebensmodelle von anderen aufzwingen
  • Ich nehme mein Glück selbst in die Hand
  • Ich bin resistent anderer Menschen Meinung gegenüber
  • Ich gehe meinen eigenen Weg
  • Ich brenne für meine Ideale und Träume
  • Ich lerne zu unterscheiden, wer mich fördert und wer mich bremst
  • Ich werde mich und meine wahre Bestimmung finden und leben

 

Leben nach dem Tod?

Ob es ein Leben nach dem Tod gibt und in welcher Form, ist reine Spekulation. Egal an was auch immer du glaubst, du wirst es in diesem Leben nie erfahren. Meine Botschaft an dieser Stelle: „Genieße jede Sekunde VOR dem Tod“. Das ist alles was du jetzt hast und auf was du dich konzentrieren kannst.

 

Lebensziel

Mein Ziel ist es glücklich zu sein. Jeder Mensch der mich auf meinem Weg begleitet ist ein Teil von meinem Glück.

 

Gefühle

 

Alles was wir hören oder sehen in Radio und TV ist immer nur Darstellung und nie die Wirklichkeit. Das sollte man sich immer bewusst sein.

 

Verstehen

Verstehen klingt so ähnlich wie verlaufen. Das kennt man, wenn man sich ver-laufen hat nur dass man nicht läuft, sondern ver-steht. Also man steht.

 

Entschuldigung

Niemand braucht sich für etwas zu entschuldigen und sowas wie schlechtes Gewissen ist eine menschliche Erfindung, die man getrost abschaffen kann.